Informationen für Zahn-/Arztpraxen

Überweisende Zahn-/Arztpraxen verwenden bitte unser Konsil-Formular für orale und cranio-maxillofaziale Chirurgie:

 

Konsil-Bogen (Microsoft Word)

Konsil-Bogen (pdf)

 

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus und faxen: (040) 2846 8565 für Fax to Mail auf dem Handy nachts und an Wochenenden oder mailen: suhr@maxillofazialikum.de es zurück. 

Blutverdünner

INR bei Marcumar < 2,5 oder Quick > 25% ermöglicht ohne Absetzen die Behandlung von dem chirurgischen Äquivalenten von 3 Wurzeleinheiten.

 

Denosumab / Bisphosphonate

Sanierung der Zahninfektherde vor Beginn einer Therapie. Ansonsten unter antibiotischer Abschirmung. Implantate sind möglich (Siehe S3 Leitlinie).

 

Implantate nach Bestrahlung

Die Zahnimplantation ist ein Jahr nach Beendigung einer Strahlentherapie im Kieferbereich möglich. Eine ausreichende Rückkehr von Speichelfluss ist von Vorteil.

 

Bitte beachten Sie unseren Behandlungsbogen für Implantate.

 

Implantatsprechstunde für komplexe, fachübergreifende Fälle

Wir bieten an, in unserer Praxisklinik mit Ihnen zusammen Behandlungen vorzunehmen. Wir bieten eine umfangreiche Bandbreite an Implantattypen (Titan und Keramik / Straumann / Camlog / Nobel Biocare/ Astra / Ankyloss / Xive / Frialit / Bego / Thommen / Analoga / Zimmer / Zeramex u.v.m.) an. Sie können selber implantieren unter Aufsicht oder wir assistieren. Details auf Anfrage unter martin@maxillofazialikum.de.

 

Angebot für leistungsbeeinträchtige Patienten/-innen

In Ausnahmefällen können bei erheblich leistungsbeeinträchtigten Patienten/-innen im Rahmen einer Fortbildungs-Hospitation Implantate der Firma Thommen Medical eingesetzt werden. Details hierzu ebenfalls auf Anfrage unter martin@maxillofazialikum.de