Gesichtschirurgische Unfälle bei Kindern

5% aller Unfälle sind mit Gesichtsbeteiligung, 30% gleichmässig verteilt Unterkiefer, Oberkiefer und Nase

Ultraschall ist besser als Röntgen in 2 Ebenen, CT ist das Beste

Wenn Operation, dürfen keine Zahnkeime verletzt werden, uns Metallplatten sollten entfernt werde.

Wachstumsstörungen kommen danach vor, also spätere Operation möglich

Siebbeinzellen sind bei der Geburt schon da, Kieferhöhle ab 1 Jahr, Stirnhöhle ab 2 Jahren

Erwachsene

Die CT Untersuchung ist bei komplexen Verletzungen unerlässlich, eine zeitnahe genaue Wiederherstellung im geeigneten Umfeld bietet die beste Möglichkeit einer kompletten Genesung. Die Reihenfolge der Versorgung ist nicht festgelegt