Distraktion (Knochendehnung) und Dysgnathie (Kieferverschiebung)

Grafische Darstellung der operation

Es ist möglich, den Ober- und Unterkiefer zu vergrössern, verkleinern, verschieben und zu drehen, um Fehlverhältnisse auszugleichen und so dauerhaft eine harmonische Gesichtserscheinung und Bissverhältnisse zu schaffen.  

Zunehmend nutzen wir eine 3-D Aufnahme des Gesichtsschädels in der Planung. Sie kostet €256,00, die Aufnahme wird Ihnen als CD mitgegeben. 

Download
Kurzer Vortrag zu den Abläufen
Kieferumstellung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 514.1 KB

dysgnathiechirurgie

Der Unterkiefer wird an den Weisheitszahnregionen getrennt und neu zusammengeschraubt, der Oberkiefer am Nasenboden. 

distraktion / Dehnung des Kiefers

Nach der Dehnung wird 6 Monate abgewartet bevor dann mit der eigentlichen kieferorthopädie begonnen wird. Die Zähne werden so in den Zahnbogen bewegt, bevor die eigentliche Kieferumstellung / Dysgnathieoperation stattfindet.

Bei inkorrekter Kieferrelation (Kiefer zu groß, zu klein, zu weit vor, zu weit zurück) kann ein oder können beide Kiefer umgestellt werden. Der Ablauf ist:

 

Distraktion (Kieferdehnung):

  • Kieferdehnungsapparatur anbringen
  • Operative Knochenschwächung, in Narkose, im Krankehaus (2 Tage dort)
  • 1 Woche später Dehnung 1mm pro Tag x 10 Tage (ca.)
  • 6 Wochen Retention
  • Entfernung der Kieferdehnungsapparatur

Dysgnathie (Kieferumstellung):

  • 1-2 Jahre Zahnspangen
  • Umstellung eines oder beider Kiefer, im Krankenhaus. 3 Stunden Operation, 4 Tage im Krankenhaus.
  • 6 Monate später: Plattenentfernung in ambulanter Narkose

 

Download
Hinweis zu Kosten der Distraktions-und Dysgnatieberatung
Rechnung Distraktions- und Dysgnatiebera
Adobe Acrobat Dokument 287.7 KB
vorher
vorher
Nachher
Nachher
Download
Hier finden Sie Informationen zu Zeitaufwand und Klinikaufenthalt für Kieferverschiebungsoperationen
abrdys2013_07_29_16550.pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.8 KB