Weisheitszahnentfernung

Absolute Gründe für die Operation sind Zysten, Infektionen, Karies an dem oder davorliegenden Zahn oder geplante Dysgnathie (Unterkieferverlagerung)

Download
Leitlinie_Weisheitszahn_S2K.pdf
Adobe Acrobat Dokument 793.8 KB

Download
Bundeszahnärztekammer 2007
Weisheitszaehne.pdf
Adobe Acrobat Dokument 217.3 KB
Download
Weisheitszähne aus kieferorthopädsicher Sicht
DGKFO Stellungnahme - Entfernung_der_Wei
Adobe Acrobat Dokument 26.9 KB

Gründe für die Entfernung von Weisheitszähnen

Absolut

 

  1. wiederkehrende Infektion
  2. pathologische Erkrankung in der region z.B. odontogene und non-odontogene Zysten
  3. Karies am / nicht ausreichende Kronenversorgbarkeit des davor liegenden Zahnes
  4. geplante Umstellungsosteotomie mit Schnittführung im Knochen in der Region

Relativ

 

  1. Druckgefühl / Zahnengstand
  2. Vermeidung späteren Engstandes nach Vervollständigung kieferorthopädischer Therapie

Betäubung / Narkose

Am liebsten entfernen wir Weisheitszähne in örtlicher Betäubung. Bei ausreichender Begründung kann eine Narkose besprochen udn angeboten werden, dieses aber nur in Ausnahmefällen.